Oster Statement Ehrenamt web

Ehrenamtspaket im Jahressteuergesetz verabschiedet

Josef Oster freut sich, dass die CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit ihrer langjährigen Forderung, den Übungsleiterfreibetrag und die Ehrenamtspauschale anzupassen, erfolgreich war. Die letzte Erhöhung erfolgte im Ehrenamtsgesetz 2013.

Durch die erfolgte Einigung mit dem Koalitionspartner in diesem Punkt und der Verabschiedung des Jahressteuergesetztes konnte jetzt f√ľr die Vereine und die ehrenamtlich T√§tigen eine deutliche Verbesserung erreicht werden. Auf diese Weise kann zumindest finanziell das gro√üe Engagement in den Vereinen st√§rker gew√ľrdigt werden. Im Einzelnen soll eine Anhebung des √úbungsleiterfreibetrags von 2.400 Euro auf 3.000 Euro pro Jahr und die Erh√∂hung der Ehrenamtspauschale von 720 Euro auf 840 Euro pro Jahr erfolgen.

Die Erh√∂hung der Ehrenamtspauschale soll dabei all diejenigen unterst√ľtzen, die nicht in den Anwendungsbereich des √úbungsleiterfreibetrags fallen, sich aber gleichwohl ehrenamtlich engagieren, beispielsweise als Schriftf√ľhrer oder Kassenwart von gemeinn√ľtzigen Vereinen.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Jahressteuergesetzes f√ľr die Vereine ist die Anpassung der Freigrenze im wirtschaftlichen Gesch√§ftsbetrieb von 35.000 Euro auf 45.000 Euro pro Jahr. Die Erh√∂hung der Freigrenze soll insbesondere kleiner Vereine und die f√ľr solche Vereine ehrenamtlich T√§tigen von steuerrechtlichen Verpflichtungen entlasten. Diese Anhebung ist nach mehr als zw√∂lf Jahren auch Sicht der CDU/CSU-Bundestagsfraktion notwendig geworden, um ge√§nderte wirtschaftliche Verh√§ltnisse in den Vereinen abzubilden. So hat sich beispielsweise aufgrund der Einf√ľhrung des Mindestlohns gerade f√ľr kleinere wirtschaftliche Gesch√§ftsbetriebe die Kostenstruktur ver√§ndert. Eine weitere Verbesserung wurde in Bezug auf Spendenbescheinigungen durch die Anhebung der Grenze des vereinfachten Zuwendungsnachweises von 200 Euro auf 300 Euro erreicht.

Corona hat die Vereine hart getroffen: das Vereinsleben und viele Aktivit√§ten k√∂nnen nicht mehr wie gewohnt stattfinden. Umso mehr ist die Hoffnung gro√ü, im kommenden Fr√ľhjahr und Sommer wieder starten zu k√∂nnen. Hierzu passt dann auch mehr Spielraum f√ľr die Vereine und die Besserstellung von Trainern und √úbungsleitern gut.

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner