Mahnwache zum Jahrestag des russischen Angriffes auf die Ukraine

Anl├Ąsslich des Jahrestages des v├Âlkerrechtlich illegalen russischen Angriffes auf die Ukraine hat die Junge Union Koblenz das Ludwig Museum in den blau-gelben Nationalfarben der Ukraine angeleuchtet und dort eine Mahnwache veranstaltet. Dem Aufruf zur Mahnwache sind nicht nur Koblenzer und Vertreter aus der Unions-Familie, wie z. B. die B├╝rgermeisterin der Stadt Koblenz Ulrike Mohrs, sondern auch ukrainische Gefl├╝chtete gefolgt, die in Koblenz vor Krieg und Terror Schutz gefunden haben. Ein besonders bewegender und emotional tiefgreifender Moment entstand, als die ukrainischen Fl├╝chtlinge spontan ukrainische Volkslieder anstimmten. Ein Moment, der G├Ąnsehaut verursachte und den die Teilnehmer der Mahnwache so schnell nicht vergessen werden.

Das Mitglied des Deutschen Bundestages sowie Kreisvorsitzender der CDU-Koblenz Josef Oster nahm ebenso an der Mahnwache teil und machte in seiner Ansprache deutlich, dass Deutschland fest an der Seite der Ukraine steht. ÔÇ×Die Ukraine ist nicht allein bei ihrem Kampf f├╝r Frieden, Freiheit, territoriale Integrit├Ąt und ein Recht auf Selbstbestimmung. Das sind Werte, die die Ukraine auch f├╝r uns verteidigt. Deswegen m├╝ssen wir die Ukraine weiter mit allen vertretbaren Mitteln unterst├╝tzen. Der russische Aggressor darf diesen Krieg nicht gewinnen!ÔÇť, so Josef Oster.

Mehr als ein Jahr dauert nun dieser Krieg an, der sofort durch den brutalen Kriegstreiber und Despoten Putin beendet werden k├Ânnte. Das sind mehr als 365 Tage, an denen Bomben fielen. 365 Tage, an denen Familien auseinandergerissen wurden. 365 Tage, an den Millionen von Menschen fliehen mussten. 365 Tage, an denen Tausende von unschuldigen Menschen starben. Aber auch 365 Tage, an denen das ukrainische Volk standhaft geblieben ist und sich erfolgreich gegen den russischen Angriffskrieg gestellt hat.

ÔÇ×F├╝r uns als Junge Union und Christdemokraten in Koblenz war es ungemein wichtig, dass wir dieses gro├če Zeichen der Solidarit├Ąt mit der Ukraine setzen. Die Ukraine verteidigt nicht nur sich selbst, sondern f├╝hrt zugleich auch einen Kampf f├╝r unsere Sicherheit in Europa. Dieser Aspekt darf, gleichg├╝ltig wie lange der Krieg noch andauern mag, niemals in Vergessenheit geraten!ÔÇť, berichtet der Kreisvorsitzende der Jungen Union Koblenz, Philip R├╝nz, ├╝ber den Hintergrund der veranstalteten Mahnwache.

Die Junge Union Koblenz bedankt sich bei Heinz-J├Ârg Wurzbacher und Garry Kr├Ątz f├╝r die Unterst├╝tzung beim Anleuchten des Ludwig Museums.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner