Bundespolizei ist extrem gefordert

CDU-Bundestagsabgeordneter Josef Oster in Frankfurt: Hauptbahnhof ist Hotspot der KriminalitÀt

Der Frankfurter Hauptbahnhof und das Bahnhofsviertel der Mainmetropole sind der kriminalistische Hotspot in Deutschland. Gewalttaten, Drogendelikte, BeschaffungskriminalitĂ€t und Prostitution fordern Tag fĂŒr Tag die Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei. Der Koblenzer CDU-Bundestagsabgeordnete Josef Oster hat sich ein Bild von der extremen Situation vor Ort gemacht.

Brisanter Einsatzbereich
Josef Oster ist in seiner Funktion als Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Innenausschuss zustĂ€ndig fĂŒr verschiedene Themen der Bundespolizei. „Ich stehe deshalb regelmĂ€ĂŸig im Kontakt mit dem BundespolizeiprĂ€sidium in Potsdam und natĂŒrlich auch mit der Bundespolizeidirektion in meinem Wahlkreis in Koblenz“, sagt Josef Oster. Nach einer Teilnahme an einem Streifendienst in Koblenzer Hauptbahnhof hat er sich jetzt auch einen Eindruck vom brisanten Einsatzbereich im und um dem Frankfurter Hauptbahnhof verschafft. „Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt gehört zur Direktion in Koblenz“, so Oster. „Das, was unsere Beamtinnen und Beamten dort leisten, verdient grĂ¶ĂŸten Respekt und Anerkennung. Tag fĂŒr Tag sind sie rund um die Uhr fĂŒr unsere Sicherheit im Dienst“, so Oster.

Unverzichtbar fĂŒr Gesellschaft
Gemeinsam mit Gregor Pelzl, PrĂ€sident der zustĂ€ndigen Bundespolizeidirektion Koblenz, und dem Chef der Bundespolizeiinspektion Frankfurt, Rocco Stein, konnte Oster einen Eindruck von den komplexen Ermittlungs- und Verfolgungsarbeiten der Bundespolizei gewinnen. Alleine in der Inspektion Frankfurt sind 130 EinsatzkrĂ€fte damit beschĂ€ftigt fĂŒr Ruhe, Ordnung und Sicherheit zu sorgen. Der Bahnhof in Frankfurt ist mit seinen rund 450.000

Bahnkunden pro Tag der zweitgrĂ¶ĂŸte Bahnhof in Deutschland und gehört somit zu den wichtigsten Bahnknotenpunkten. „Eine leistungsstarke Bundespolizei ist fĂŒr die StabilitĂ€t in unsere Gesellschaft unverzichtbar“, sagte Oster am Ende des Besuchs. „Dass der von der Union in der Bundesregierung beschlossene Personalaufwuchs und die Verbesserung der AusrĂŒstung richtige und wichtige politische Entscheidungen waren, sieht man in Frankfurt. Umso unverstĂ€ndlicher ist es, dass die aktuelle Ampel-Regierung derzeit ĂŒber drastische Einsparungen nachdenkt, die beispielsweise auch die AusbildungskapazitĂ€ten der Bundespolizei am Standort Diez deutlich verringern wĂŒrden“, zeigt sich Oster enttĂ€uscht.

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden fĂŒr den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden fĂŒr die grundlegende FunktionalitĂ€t der Website benötigt.
Cookies anzeigen