Für die Uni Koblenz: Schulterschluss mit den Studierenden

Oster Uni web

Die Zukunft der künftig eigenständigen Universität Koblenz hängt weiter am seidenen Faden. "Außer Lippenbekenntnissen hat die verantwortliche Mainzer Landesregierung bislang noch nichts geliefert", sagt der Bundestagsabgeordnete Josef Oster. "Kommen nicht bald konkrete Zusagen aus Mainz, die sowohl inhaltlich als auch finanziell den Universitätsstandort sichern, ist mit dem Schlimmsten zu rechnen."

Auch die Studierenden machen sich zunehmend Sorgen. In einem Gespräch mit Vertreterinnen des AStA und des Studierendenparlamentes hat Oster, der hochschulpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Stadtrat ist, den Studierenden seine volle Unterstützung bei ihrem Einsatz für eine starke Universität in Koblenz zugesagt. Ihre Forderungen haben die jungen Leute auf eine Postkarte gedruckt, die sie an Vertreter aus Politik und Wirtschaft schicken.

 

Oster macht deutlich: "Es ist höchste Zeit, dass die Bevölkerung der Region zur Kenntnis nimmt, dass der Fortbestand des Universitätsstandortes Koblenz von der Landesregierung offenkundig bewusst aufs Spiel gesetzt wird, um Kaiserslautern und Trier zu stärken. Das dürfen wir nicht zulassen."

Copyright © 2017 Josef Oster. Alle Rechte vorbehalten.